Otto Kuhnle & Frau Naaßner

Eine kleine Liebesnacht – Konzertante Komik

Die mit Auszeichnungen überhäufte Konzertpianistin und Harfinistin Corinna Naaßner hat ihr Leben der Musik verschrieben. Ihrem hingebungsvollen Konzertpublikum mit gefühlvollem Spiel kostbare Momente sinnlicher Verzückung zu bescheren, dafür ist ihr kein Opfer zu groß.

Die hohe Kunst der niederen Unterhaltung, das ist das Metier von Otto Kuhnle. Sein künstlerischer Output reicht von Sopranarien bis zur legendären Blumendressur. Dieser immense künstlerische Anspruch überzeugt das Fachpublikum, das ihm attestiert:„ … er gab uns das Gefühl, daß wir seine Pointen verstehen können.“

Aus welchen Gründen sich Frau Naaßner zu einem musikalischen Abend mit Herrn Kuhnle bewegen ließ, ist ungeklärt. Vermutet wird, daß sie diese Gelegenheit nutzen wird, um ihre geheime Passion auszuleben. Es wird gemunkelt, daß sie im stillen Kämmerlein gern mal „Born to be wild“ anstimmt und sie auch sonst dem zeitgenössischen Liedgut gar nicht abgeneigt sei. Dies würde zumindest den mit Harfe begleiteten Elvis Presley Zyklus erklären…

Ein gemeinsames Konzert mit Frau Naaßner und Herr Kuhnle auf einer Bühne, Oper bis Schlager, da bleibt keine Nase trocken und kein Haar gekrümmt. Steifer Humor in ausgelassener Atmosphäre! Dem Publikum wird empfohlen sich vor der Veranstaltung gegenseitig die Bäuche zu massieren, um spätere Lachverkrampfungen ohne Folgeschäden zu überstehen.

Otto Kuhnle & Frau Naaßner – Professioneller Dilettantsimus prallt auf fachliche Professionalität